Kultur am Pavillon

Türchen Nummer dreizehn

Am Pavillon unterhalb der Albertbrücke haben wir während des Lockdowns im Frühjahr ein Veranstaltungsformat entwickelt, das coronakonform SpaziergängerInnen und MusikliebhaberInnen mit Livemusik begeistert. Über die Sommermonate hat sich die Konzertreihe etabliert und ist zu einem nennenswerten Kulturort gewachsen.

Kurze Nachmittagskonzerte an den Elbwiesen unterhalb der sanierten Albertbrücke wurden dankbar von NeustädterInnen und Neustädtern angenommen. Mit Picknickdecken auf der Wiese, tanzend unter der Brücke oder genießend auf den Treppenstufen sitzend haben sich musikbegeisterte Menschen hier mit dem entsprechenden Abstand zusammengefunden.

...
 

Türchen Nummer dreizehn

...

Aufgetreten sind hauptsächlich lokale Bands aus der Dresdner Musikszene, die unter normalen Umständen sachsen- und deutschlandweit konzertieren und sich darüber eine gewisse Bekanntheit erworben haben, u. a. Swingbands wie „Caracou“ und „Krambambuli“, Rhythm'n'Blues-Band „Lesly’s Dynamite“, Virtuosen wie Frank Fröhlich und Jürgen Karthe und Folkbands wie „The Reel Chicks“ und „Apparatschik“. Insgesamt 32 Konzerte haben über den Sommer hinweg an diesem besonderen Ort stattgefunden und auf die schwierige Situation, in der sich Kulturschaffende derzeit befinden, aufmerksam gemacht.

Im Rahmen des lebendigen Neustädter Adventskalenders „ADVENSTER“ laden wir nun erneut an den Pavillon ein - diesmal digital.

Mehr Informationen zur Konzertreihe „Kultur am Pavillon“ gibt’s auf Facebook facebook.com/kulturampavillon
bzw. auf unserer Website www.kulturampavillon.de